Projektziele und Methodik

Im Rahmen von IntegraNet werden die Strom-, Gas- und Wärmesektoren integriert betrachtet, um so Ausgleichspotenziale für die Stromnetze durch den Einsatz der Sektorkopplungstechnologien zu bestimmen. Die detaillierten Effekte des Einsatzes der Technologien werden in verschiedenen Szenarien untersucht.

Durch den regional unterschiedlichen Ausbau der erneuerbaren Energien und die unterschiedlichen Verbrauchsstrukturen können keine generellen Aussagen für das gesamte Bundesgebiet getroffen werden. Vielmehr muss es eine Differenzierung auf verschiedenen Ebenen geben. Dazu werden die in der nachstehenden Abbildung dargestellten Ebenen betrachtet.

Auf den oberen Ebenen (Deutschland, Bundesländer) erfolgt eine energetische Bilanzierung zur Ermittlung der Ausgleichsbedarfe und Potenziale, in die die detaillierteren Ergebnisse der unteren Ebenen einfließen. Auf der Regionen- und Stadt-/Gemeinde-/Quartiersebene werden hingegen dynamische Simulationen durchgeführt, um das Verhalten von Verbrauchern und Produzenten in Verbindung mit den jeweiligen Technologien detailliert untersuchen zu können.